Verwaltung und Abrechnung von Projekten

Verwaltung und Abrechnung von Projekten

In Odoo können in einem Projekt/Auftrag gleichzeitig nachfolgende Leistungen angeboten, geliefert und abgerechnet werden. Hierzu haben wir zahlreiche Erweiterungsmodule erstellt. Jedes Projekt ist automatisch ein Kostenträger.

  • Abrechnung nach Zeit und Material im Nachweis (Time and  Material)

  • Abrechnung zum Festpreis

  • Abrechnung nach Projekt-Meilensteinen (mehrere Abschlagsrechnungen/Schlußrechnung)

  • Verkauf von Zeitpaketen z.B. eines Supportpakets von 100 Stunden

  • Verkauf von Hardware z.B. eines Servers

  • Verkauf von Lizenzen, automatische z.B. jährliche Berechnung

  • Nachverkauf von Lizenzen mit anteiliger Berechnung z.B. bis Jahresende

Projektauswertung

Ressourcenverwaltung

Nachfolgend wird der Ablauf eines Projekts mit Abrechnung nach Zeitaufwand erläutert

Zunächst wird ein Produkt angelegt und konfiguriert. In diesem Fall soll ein Produkt vom Typ "Dienstleistung" angelegt werden. Im Register Abrechnung wird die Fakturierungsregel "Rechnung bei Lieferung" und die Dienstleistungsverfolgung "Mengen manuell in Bestellungen setzen" aktiviert.

Es wird ein Angebot für einen Kunden angelegt. In diesem Beispiel wird ein Projekt, bestehend aus 5 Abschnitten (Meilensteinen), die einzeln zu Pauschalpreisen abgerechnet werden sollen, angeboten. Nach der Erstellung des Angebots wird dieses vom Kunden akzeptiert, das Angebot in Odoo bestätigt und somit in einen Verkaufsauftrag umgewandelt.

Nachdem nun die ersten 3 Teile des Gesamtprojekt geleistet wurden, soll eine Rechnung über diese Dienstleistung geschrieben werden. Hierfür wird im Verkaufsauftrag die ausgelieferte Teilmenge des Produkts Dienstleistung von 0 auf 3 erhöht.

Nach dem Abspeichern des geänderten Verkaufsauftrages wurden nun 3 von 5 Teilarbeiten ausgeliefert. Odoo bietet nun an, für die ausgelieferte Menge eine Rechnung zu erzeugen. 

Durch das Erzeugen der Rechnung ist ein Rechnungsentwurf entstanden, der die ersten drei Teilarbeiten aufführt. Nach Bestätigung des Rechnungsentwurfes wird aus dem Rechnungsentwurf eine Rechnung.

Der Verkaufsauftrag zeigt nun an, dass 5 Einheiten (Abschnitte/Meilensteine) des Produktes Dienstleistung bestellt wurden, 3 Einheiten ausgeliefert und auch 3 Einheiten abgerechnet wurden.

Nun sollen auch die verbleibenden zwei Dienstleistungseinheiten ausgeliefert und abgerechnet werden. Dafür wird im Verkaufsauftrag wieder manuell die ausgelieferte Menge von 3 auf 5 erhöht, abgespeichert und über den Button "Rechnung erzeugen" eine zweite Rechnung zu diesem Verkaufsauftrag erstellt. Genau wie die erste Rechnung, wird auch die zweite Rechnung mit dem Verkaufsauftrag verknüpft, so dass alle Rechnungen zu einem Auftrag bequem über einen Button in der oberen rechten Ecke zu erreichen sind.

Eine Liste aller abzurechnenden Aufträge erreicht man über den Menüpunkt "Abrechnung -> Verkäufe zu Rechnungen" in der App "Verkauf"