Fleischwerke Marcher, Österreich

Fleischwerke Marcher

Die Marcher Fleischwerke sind ein traditionsreiches, österreichisches Familienunternehmen, das heute bereits in dritter Generation geführt wird. 1929 von Franz Marcher ursprünglich als Viehhandel gegründet, entwickelte dessen Sohn Norbert das Unternehmen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts erfolgreich zu einem Fleischbetrieb. Gemeinsam mit ihm bauten seine Söhne Norbert, der heutige Geschäftsführer, sowie Gernot und Herfried daraus Österreichs größtes und modernstes Schlacht- und Zerlegeunternehmen.

2015 erweiterte sich mit dem Zukauf der Firmen Aibler und Blasko Convenience der Tätigkeits- und Kompetenzbereich der Unternehmensgruppe um die Produktion von Schinken- und Wurstwaren sowie Fertiggerichte.

Regional verantwortungsvolles Handeln und die Herstellung von hochwertigen, nachhaltigen Produkten sind wesentliche Teile der Marcher Unternehmensphilosophie. Dies beinhaltet auch die Kooperation mit rein steirischen Qualitäts-Fleisch-Programmen, wie “absolut steirisch” oder “Styria Beef.” Daher zahlt Marcher auch für alle programmtauglichen Tiere einen Qualitätsprogramm-Zuschlag.

Neben höchster Fleischqualität sind es modernste Produktionstechnologien, strengste Hygienevorschriften sowie der respektvolle Umgang mit den Schlachttieren, die Marcher auszeichnen. Das Verständnis für die Anforderungen der Kunden und das Eingehen auf deren Bedürfnisse sind der Schlüssel für langjährige Partnerschaften und Geschäftsbeziehungen in Österreich, Europa und am Weltmarkt.

www.marcher.at/de-AT