Lasertechnik Hölzl, 5 User

Anwenderbericht Fertigung im Unternehmen Hölzl Gravurtec GmbH

 

 

Branche: Fertigung

Module: CRM, Verkauf, Fertigung, Einkauf, Lager, Finanzen

Anzahl Anwender: 5 Anwender

Einführungszeitraum: 2 Monate

Aufwand Schulung: 32 Stunden mit Consultant

 

Das Unternehmen Hölzl Gravurtec im Profil

Die Firma Hölzl Gravurtec ist ein traditionell geführtes Familienunternehmen, das seit weit über 100 Jahren besteht und seine Kunden mit innovativer Professionalität und außergewöhnlichem Engagement überzeugt. Das Unternehmen wird von Angelika und Gerd Hölzl geführt und bietet individuelle Lasergravuren auf allen erdenklichen Untergründen und Materialien an.

Das Leistungsspektrum erstreckt sich von der Laserbeschriftung und Industriegravur bis zur Herstellung von Schildern und Stempeln.

Als Ausbildungsbetrieb wurde das Unternehmen bereits mit dem Preis „Ausgezeichneter Lehrbetrieb 2017“ bedacht, der jährlich von der Wirtschaftskammer Österreich vergeben wird.

Das Team besteht aus 10 Mitarbeitern, von denen 5 produktiv in Odoo arbeiten.

Projektziele

Im April 2016 sollte die bestehende Datenbank, in der alle bisherigen Geschäftsvorfälle abgebildet wurden und die somit als vorläufiges ERP-System gedient hatte, durch eine performante und dennoch kostengünstige Warenwirtschaft ersetzt werden. Die Wahl fiel auf die Open Source ERP- und CRM-Lösung Odoo in der Version 9.0.

Nach Unterzeichnung des Wartungsvertrages mit der Firma Odoo S.A. wurde die quelloffene ERP-Software Odoo auf einem bei unserer Partnerfirma Hucke Media GmbH & Co. KG gehosteten Server installiert und anschließend eingerichtet und konfiguriert, so dass während der Einführung und Schulung bereits eine verwendbare Live-Datenbank zur Verfügung stand.

Ziel war es, vor allem den Verkaufsworkflow als auch die Fertigung sauber in einer Warenwirtschaft abzubilden und die geleisteten Arbeiten in Rechnung zu stellen sowie diese offenen Posten zu verfolgen und wenn nötig anmahnen zu können.
 

Der Einkauf von Materialien

Die Verwaltung der Lieferanten kommt bei der Firma Hölzl Gravurtec ebenfalls Odoo zum Einsatz. Hier werden zu jedem Fertigungsmaterial, das für die tägliche Arbeit benötigt wird und somit eingekauft werden muss, ein Lieferant und der mit diesem Lieferanten ausgehandelte Stückpreis – und wenn nötig Staffelpreise – hinterlegt.

Meldebestandsregeln sorgen dafür, dass wichtige Materialien immer in gewünschter Menge am Lager vorhanden sind, indem Bestellvorschläge bei Lieferanten automatisch ausgelöst werden, sobald der Lagerbestand eines Produkts einen vordefinierten Wert unterschreitet.
 

Die Fertigung

Einer der wichtigsten Punkte bei der Einführung eines neuen ERP-Systems war die Abbildung der Fertigungsworkflows: Als Fertigungsunternehmen ist die Hölzl Gravurtec darauf angewiesen, jederzeit einen Überblick über die laufenden und abgeschlossenen Fertigungsaufträge zu erhalten und die Auslastung der Maschinen zu überwachen.

Für die Auswertung der investierten Arbeitsstunden sowie die Analyse der verbrauchten Materialien wird das Berichtswesen der Fertigung zu Rate gezogen. Hierüber können wichtige Kennzahlen aus Odoo exportiert werden oder aber direkt in Odoo in grafisch aufbereiteter Form -  z.B. als Balken- oder Kreisdiagramm – dargestellt werden.

IFE Modul für Nachkalkulation der Fertigung

Für die Nachkalkulation von Fertigungsaufträgen wurde von der IFE GmbH ein neues Modul nach den Wünschen von Hölzl Gravurtec geschrieben.

Dabei erfolgt in einer speziellen Auswertung anhand von Einkaufspreisen der verwendeten Materialien und Komponenten und der getrackten Arbeitsstunden an den unterschiedlichen Arbeitsstationen eine Nachkalkulation zu jedem gefertigten Produkt.

Diese Anpassung vergleicht überdies den aktuellen Verkaufspreis eines Produkts mit den nachkalkulierten Werten und entscheidet somit, ob ein Produkt noch wirtschaftlich angeboten wird oder nicht. Solche Produkte, deren in der Nachkalkulation errechnete Kosten höher als der Verkaufspreis sind, werden in der Listenansicht der Produkte rot hervorgehoben.
 

Der Verkaufsprozess

Im Verkaufsprozess setzt das Unternehmen Hölzl Gravurtec vor allem auf die mit Hilfe von Odoo erstellten Angebote und Verkaufsaufträge. Da hier viele individualisierte Produkte (Schilder mit immer unterschiedlichen Namen oder individuelle Gravurarbeiten) verkauft werden, ist die Möglichkeit, zu einzelnen Angeboten/Verkaufsaufträgen Anhänge zu hinterlegen, die dann den zu gravierenden Namen, das zu gravierende Bild oder Logo enthalten.

Auf diese Weise ist sichergestellt, dass jeder Endkunde seine individuelle Gravur erhält und bei der Vielzahl der Verkäufe nichts durcheinander gerät.

Auch die Erstellung und Hinterlegung von Preislisten für unterschiedliche Kundensegmente unterstützt die Firma Hölzl bei der schnellen Erstellung von Angeboten und Verkaufsaufträgen.
 

Die Rechnungstellung und Verfolgung der OP

Die Erstellung und Versendung von Rechnungen ist ein weiterer wichtiger Aspekt, bei dem Odoo die Anwender bei der Hölzl Gravurtec unterstützt und einen Großteil der Arbeit abnimmt.

Durch den Import von Bankauszügen in Odoo können die offenen Posten mit den Zahlungseingängen auf dem Bankkonto abgeglichen und ausgeglichen werden. Bei Über- oder Unterzahlungen verhält sich das ERP sehr flexibel, so dass auch Teilzahlungen erfasst oder überzahlte Beträge als Guthaben behandelt werden können.

Dur die einfache Filterung aller Listenansichten in Odoo lässt sich die Liste aller Kundenrechnungen mit wenigen Mausklicks auf eine Liste der noch offenen Rechnungen reduzieren.
 

Fazit und Ausblick

Die Installation und Einrichtung wurde von der IFE GmbH in Kooperation mit der Hucke Media GmbH & Co. KG an einem Tag realisiert. Wenige Tage später wurde Odoo 9.0 vor Ort bei der Firma Hölzl Gravurtec in einer 4-tägigen Schulung von einem Consultant der IFE GmbH eingeführt.

Während dieser Schulung wurden auch die Anforderungen für die Programmierung der Nachkalkulationslogik mit den Geschäftsführern Angelika und Gerd Hölzl diskutiert, so dass im Anschluss an die Schulung mit der Programmierung dieses Zusatzmoduls begonnen werden konnte.

Diese Programmierung wurde 2 Wochen nach Bestätigung des Programmierangebot auf einem Testserver ausgeliefert und wurde auch kurz darauf im Produktivsystem installiert.
 

 

Hölzl Gravurtec GmbH 
Steinbux 1 
6840 Götzis, Österreich